Willkommen beim Lions Club Wimsheim / Heckengäu

Stabwechsel beim Lions Club Wimsheim



Beim Präsidentenwechsel am 25.06.2016 übergab
Dr. Carsten Kellner (links) die Präsidentschaft an Dr. Carsten Kohler.

Das neue Lionsjahr steht unter dem Motto:
"Der Mut wächst immer mit dem Herzen und das Herz mit jeder guten Tat"

Höhepunkte im Präsidentenjahr von Dr. Carsten Kohler werden das Benefiz Golfturnier am 9.September 2016,
die Jumelage mit den Lionsfreunden aus Lichtenstein
und ein Benefizkonzert mit der Band Fast-Lane The Band sein. 



MÄDEN Turnier 2016 ein voller Erfolg

Heckengäu-Lions spenden 4000 Euro an Familienherberge

Wimsheim, 20.10.2015
Im September veranstaltete der Förderverein des Lions Club Wimsheim Heckengäu zum 9. Mal sein Benefiz-Golfturnier im Johannestaler Hof in Königsbach. Die Veranstaltung erbrachte dank bester Wettkampfbedingungen, eines großen Teilnehmerfeldes und großzügiger Sponsoren einen Reinerlös von 4000 Euro den der Förderverein der „Heckengäu-Lions“ jetzt der Familienherberge Lebensweg zukommen ließen. Fördervereinsvorsitzender Ralph Boger und Präsident Dr. Carsten Kellner überreichten einen entsprechenden Scheck an den Vorstand Dr. Udo Beller und die Geschäftsstellenleiterin Karin Engel. Diese berichteten den Clubmitgliedern voller Freude, dass mit den Bauarbeiten der Herberge in Illingen-Schüzingen begonnen worden sei und man hoffe, dies im Frühjahr 2017 zu beziehen. Ziel ist es, schwerstkranke Kinder und ihre Familien zeitlich begrenzt aufzunehmen und für Entlastung, sowie liebevolle, wie professionelle Pflege zu sorgen.

 

Lions-Präsident Dr. Carsten Kellner, Finanzvorstand Frank Bickel, Activity-Beauftragter Uwe Franke, Karin Engel, Dr. Udo Beller und Ralph Boger Präsident des Fördervereins e.V. (v.l.n.r)




Stabwechsel beim Lions Club Wimsheim-Heckengäu
Dr. Carsten Kellner neuer Präsident

Ende Juni endet allgemein ein sogenanntes „Lionsjahr“, welches mit einem festlich begangenen Präsidentenwechsel gekrönt wird – so auch beim Lionsclub Wimsheim-Heckengäu. Der scheidende Präsident Marco Bogner ließ sein Präsidentenjahr mit einer Bildershow nochmals Revue passieren bevor er feierlich die Präsidentennadel dem neuen Präsidenten Dr. Carsten Kellner ans Revers heftete. Er rief interessante Vorträge und Firmenbesichtigungen, gemütliche Heimeinladungen, ein gelungenes Jubiläumswochenende mit dem Partnerclub aus Liechtenstein und viele durchgeführte Hilfsprojekte in Erinnerung. Zwei Familien in Not konnten durch den Einsatz der Lions geholfen werden. Auch der Tafelladen in Mühlacker und das Hospiz in Pforzheim wurden unterstützt.

 
Im Rahmen des Präsidentenwechsel reichte Marco Bogner (Foto rechts) die Präsidentennadel an Dr. Carsten Kellner weiter.

Der neue Präsident stellte sodann sein eigenes abwechslungsreiches Jahresprogramm unter dem Motto“ Allein können wir nur wenig tun, gemeinsam aber so viel“ vor. Die Traditionsveranstaltungen der Lions aus dem Heckengäu, ein Benefiz-Golfturnier und das Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turnier werden auch im nächsten Lionsjahr wieder stattfinden – das Golfturnier schon am 11. September im Golfclub Johannesthal in Königsbach-Stein, das „Mädn-Turnier“ am 27.2.2016, diesmal in der Hagenschießhalle in Wimsheim. Die Besichtigung eines Sägewerks und einer Firma für Umwelttechnologie, zwei Wanderungen und diverse interessante Referenten zu aktuellen Themen stehen ebenso auf dem Programm.


Clubabend mit Uwe Metzinge
r

Im Rahmen unseres Clubabends am 28. April hatten wir Besuch von DG Uwe Metzinger.
Uwe Metzinger referierte zu aktuellen Themen. Sein Vortrag gestaltete sich sehr interessant und war gleichzeitig Motivation für alle.
Er betonte ausdrücklich, dass er auch weiterhin jederzeit für alle Clubs zur Verfügung stehe.


Zum Abschluss des Besuches wurden noch Wimpel ausgetauscht

Lions spenden Osterhasen
Wimsheim/Mühlacker, 24.03.2015
Insgesamt 200 Osterhasen warten auf die Kinder der Tafelladen-Kunden in Mühlacker. Diese wurden vom Lions Club Wimsheim Heckengäu gespendet. Seit 2013 unterstützt der Lions Club Wimsheim die Tafel in Mühlacker, zumeist vor Weihnachten und an Ostern. Überbringer der Schokohasen war Lions-Vizepräsident Dr. Carsten Kellner, der sich bei diesem Anlass über die Arbeit der Mühlacker Tafel, durch die ehrenamtliche Ladenleiterin Erika van Luijk (Foto links) informieren ließ.


Lions Club Wimsheim spendet 200 Osterhasen an die Tafel in Mühlacker. Foto S. Franke


Lions helfen in Not geratener Familie
Wimsheim/Ispringen, 21.01.2015

Das Schicksal hatte bei Familie S. aus Ispringen wahrlich unbarmherzig zugeschlagen. Zwei ihrer vier Kinder leiden an unheilbarer spinaler Muskelatrophie. Eines der kleinen Mädchen sitzt bereits im Rollstuhl, beim anderen ist dieses Schicksal bereits abzusehen, da die Krankheit die Muskulatur von unten aufsteigend sukzessive lähmt. Die Krankheit der Kinder hinterließ auch bei den total überlasteten Eltern ihre Spuren. Als der Vater seinen Arbeitsplatz verlor, konnten die Bankraten nicht mehr gezahlt werden und das stark renovierungsbedürftige Häuschen geriet in die Zwangsversteigerung. Geld für dringend erforderliches Mobiliar war nicht vorhanden, die Familie litt Not.

Fast ein Jahr lang unterstützten die Lions die Familie mit gespendeten Kinderkleidern und Spielsachen und versuchten, ihnen bei der Anmietung einer neuen Wohnung zu helfen. Jedoch wollte kein Vermieter einer Familie mit zwei behinderten Kindern in dieser Situation eine Chance geben. Am Tag der Zwangsversteigerung sorgte ein Mitglied der Vorstandschaft durch Unterrichtung der erschienenen Interessenten dafür, dass letztlich ein Verwandter der Familie das Haus ersteigern konnte. Dieser machte sich für die Familie flugs an den Ausbau des bislang leer stehenden unteren Stockwerks, damit die Rollstühle künftig nicht mehr die steilen Treppen hinauf gewuchtet werden müssen. Er selbst wird nach dem Umzug der Familie das obere Stockwerk beziehen. Blieb das Problem der baufälligen bzw. unvollständigen Wohnungseinrichtung, die einen Umzug nicht überlebt hätte. Die Lions aus Wimsheim trugen den Fall einem Möbelhaus und privaten Spendern vor. Dann kam eine schier unglaubliche Hilfslawine ins Rollen: Halb vom Möbelhaus gespendet, halb von den Lions gekauft, verschaffte man der Familie eine komplette neue Wohnungseinrichtung: Angefangen vom Elternschlafzimmer über vier Kinderbetten, Kommoden, Kleiderschränke, einen Esstisch mit Stühlen und eine komplette Küche bis hin zu Bettzeug und kindgerechter Bettwäsche half man der Familie auf die Beine. Die Lions transportierten eigenhändig das Mobiliar nach Ispringen und bauten eines der Kinderbetten gleich persönlich auf. Für die Kinder war Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen. Die kleinen Mädchen flitzten mit Rollstuhl und Orthesen zwischen den Lions umher und konnten kaum fassen, was geschah. Später legte noch ein Lionsmitglied persönlich beim Aufbau von Küche und Schränken Hand an. Alle, die an der Hilfsaktion beteiligt waren, waren persönlich tief bewegt von dem Erlebten und freuen sich, mit tatkräftiger und finanzieller Hilfe echte Not gelindert zu haben.
 


Präsidentenwechsel 2014
Pforzheim, 28.06.2014
Feierlich gehalten war der Präsidentenwechsel beim Lions Club Wimsheim.
Dabei hielt die scheidende Präsidentin Gabriele Nonnemacher Rückblick auf ein gelungenes Präsidentenjahr das mit zahlreichen Aktivitäten zur Hilfe von Mitmenschen bespickt war, aber auch so manche Höhepunkte im Club selbst beinhaltete.


Marco Bogner dankte der scheidenden Präsidentin Gabriele Nonnemacher für ihre Arbeit und Engagement welches sie in ihrem Präsidentenjahr für den Club aufbrachte. (Foto links)
Die neue Führungsspitze der Lions Club Wimsheim. Von links: 1. Vizepräsident Dr. Carsten Kellner, Past-Präsidentin Gabriele Nonnemacher und Präsident Marco Bogner.
Es fehlt Dr. Carsten Kellner 2. Vizepräsident (Foto rechts)

Neben dem bebilderten - Rückblick gab der designierte Präsident Marco Bogner schließlich einen Ausblick auf „sein Jahr“ im Lions Club Wimsheim, wobei er sich die Unterstützung aller Lionsfreunde, insbesondere bei den geplanten Activitys (Benefiz-Golfturnier und Mensch ärgere dich nicht Turnier) als auch bei der Jumelage mit den Lionsfreunden aus Liechtenstein, erhofft.
Das Lionsjahr 2014/15 steht unter dem Motto: Mut steht am Anfang des Handels, Glück am Ende (von Demokrit)


Hohe Ehrungen für verdiente Mitglieder
Wimsheim, 03.06.2014

(gn) Beim letzten Clubabend der scheidenden Präsidentin Gabriele Nonnenmacher, hatte der Lions Club Wimsheim-Heckengäu hohen Besuch: Der Governor des Distrikts 111 SN, Günter Siekmeier, hatte eigens den Weg nach Wimsheim ins Clublokal Widmann auf sich genommen, um drei Personen zu ehren, die sich über Jahre hinweg ganz besonders für die Ziele der Lionsorganisation eingesetzt haben:

Frank Bickel aus Niefern erhielt eine Ehrungsurkunde und einen Orden für seine Tätigkeit als Schatzmeister, die er schon seit Clubgründung zuverlässig und immer korrekt ausübt.
Herwig Muthsam aus Wimsheim wurde ebenso geehrt für sein langjähriges Engagement als „Lions-Quest-Beauftragter“. Seit Jahren hält er den Kontakt zu den Schulen und kümmert sich darum, dass die Lehrer im Heckengäu und Biet an den heißbegehrten Fortbildungsseminaren der Lions-Organisation zum Thema Gewaltprävention, Persönlichkeitsentwicklung und Steigerung des Selbstvertrauens der Schüler teilnehmen können.
Auch für Uwe Franke aus Friolzheim hatte der Governor eine Urkunde und einen Orden dabei für sein langjähriges Engagement als Activity-Beauftragter des Clubs. Seit Jahren koordiniert und organisiert Uwe Franke die Veranstaltungen des Clubs, die dazu dienen, Geld für Bedürftige einzunehmen – wie zum Beispiel das alljährliche Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Turnier oder das Golfturnier der Lions. Da Uwe Franke geschäftlich im Ausland weilte, nahm seine Tochter Norina die Ehrung stellvertretend für ihn entgegen.



Außerdem hat sich der Club an diesem Abend um ein Mitglied erweitert: Frau Stephanie Seare aus Wimsheim wurde feierlich als Neumitglied aufgenommen.

Der Abend endete mit einem Vortrag von Frau Isabelle Ziegler, Lehrerein am Gymnasium Mühlacker und derzeitige Präsidentin des Lions Clubs Mühlacker, und Frau Birgit Dreißigacker, Konrektorin der Ludwig-Uhland-Schule in Birkenfeld, zum Thema „Lions Quest von vorderster Front“. Beide Pädagoginnen setzen das Programm Lions Quest in ihrem Unterricht ein beziehungsweise integrieren es in den Lehrplan und wussten durch anschauliche Beispiele zu berichten, wie das im Seminar Erlernte den Schulalltag und die gesamte Entwicklung eines Kindes positiv verändern kann. Der Governor ergänzte den Vortrag mit Informationen aus dem Kultusministerium. Dort hat man das Programm der Lions quasi adaptiert, hat einen Rahmenvertrag mit der Lions-Organisation abgeschlossen und stellt beträchtliche Mittel und Personal zu Verfügung, um das Programm flächendeckend zu verbreiten.


Osterhasen - Spende an den Tafelladen Mühlacker
April 2014


1. Vizepräsident Marco Bogner (links) und Lions Mitglied Wolfgang Stüber (rechts) bei der Spendeübergabe der Osterhasen.


Wimsheimer Lions spenden für Projekt „Familienherberge Lebensweg e.V.“

Erlös des Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turniers für Familien schwerstkranker Kinder
Illingen-Schützingen, März 2014
Als der Lionsclub Wimsheim-Heckengäu im November 2013 sein 5. Mensch-ärgere-Dich-nicht Turnier in der Gemeindehalle Wurmberg veranstaltete, war schon klar, wohin der Erlös fließen sollte: Das Konzept von Initiatorin Karin Eckstein, eine Einrichtung zur Entlastung der Familien schwerstkranker Kinder zu bauen, hat zwischenzeitlich viele wohltätige Organisationen, Serviceclubs und sozial engagierte Gruppierungen überzeugt. Und so freuen sich die Lions aus dem Heckengäu, das Projekt mit ihrer Spende in Höhe von 1500 Euro ein weiteres Schrittchen näher an die Realisierung gebracht zu haben. Wie vom Vorsitzenden des Fördervereins, Stefan Weber, bei der symbolischen Scheckübergabe zu hören war, ist dank der Spendenbereitschaft der Bevölkerung in der Region ein Baubeginn schon im Frühjahr 2015 realistisch. Es soll auf dem Hof der Familie Oehrle in Schützingen eine Herberge mit zunächst einmal sechs Pflegezimmern für schwerstkranke Kinder sowie Räumen für deren Familien entstehen. Ziel ist, dass die Kinder kompetent und liebevoll betreut werden und so auch die übrigen Familienmitglieder eine Auszeit nehmen und Kraft tanken können. Nicht nur Initiatorin Karin Eckstein bringt ihre jahrelange Erfahrung in der ambulanten Kinderpflege mit ein, sondern auch mehrere Ärzte haben mittlerweile ihre ehrenamtlichen Dienste angeboten. Am 16.Mai wird der Verein sein Projekt in der Gemeindehalle Schützingen der interessierten Öffentlichkeit nochmals vorstellen. gn


Foto von links: Karin Eckstein, Stefan Weber, Clubsekretärin Gerlinde Haag und Präsidentin Gabriele Nonnenmacher bei der Scheckübergabe. Foto Bogner


Spendenübergabe an den Tafelladen Mühlacker
Mühlacker 29.11.2013

Die Spende von 2000 Euro, sowie Sachspenden wurden aus dem Erlös unseres Golfturniers ermöglicht.
Foto B. Bischoff-Krappel